Archivo por días: mayo 7, 2020


Gewaltsam vertriebene Gemeinde des Pueblo Maya (Mayabevölkerung) Tsotsil weiterhin unter Belagerung. Paramilitärische Gruppen aus Santa Martha, Chenalhó haben sie seit dem 24. März 47 Mal mit Waffengewalt angegriffen. In Zeiten der Quarantäne, die zur Bekämpfung der Gesundheitsnotlage um die Pandemie des COVID-19 ausgerufen wurde, haben die paramilitärischen Angriffe ziviler bewaffneter Gruppen Form aus dem Landkreis Chenalhó gegen die Gemeinden des Landkreises Aldama, (Chiapas, México) nicht abgenommen. Familien die der Bevölkerungsgruppe Maya Tsotsil angehören, Opfer gewaltsamer Vertreibung, befinden sich in einer doppelten Risikosituation für ihr Leben, wo es nicht einmal eine   Gesundheitsversorgung für sie zur Verfügung steht. Seit vergangenem 24. […]

Bewaffnete Gewalt in Zeiten von COVID-19